"Satellitenmeteorologie" von Peter Köpke und Michael Sachweh (Hrsg.)

"Satellitenmeteorologie" von Peter Köpke und Michael Sachweh (Hrsg.), Ulmer, 2012, 413 Seiten, € 39,99.

-> bestellen bei Meteorologie-buecher.de

Rezension von Simon Jäckel
(erschienen in DMG-Mitteilungen 02/2013 - Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Redaktion)

Die von Satelliten gewonnenen Informationen über wetter- und klimarelevante Parameter basieren auf Strahlung, die von der Erdoberfläche und der Atmosphäre abgestrahlt oder verändert wird. Die satellitengestützte Fernerkundung ermöglicht damit die Erfassung von Informationen sowohl aus der Atmosphäre als auch von der Erdoberfläche.  Beides ist Inhalt des Lehrbuchs „Satellitenmeteorologieˮ. Die Autoren setzten dabei den Fokus auf die zahlreichen und vielfältigen Anwendungen, insbesondere im Hinblick auf meteorologisch-klimatologische Fragestellungen.

Die ersten vier von insgesamt 13 Kapiteln sind den relevanten physikalischen Grundlagen gewidmet. Diese bilden die Basis zum Verständnis des Lehrbuchs, das laut Angaben der Herausgeber Studenten und interessierte Laien – bei denen ein meteorologisches Grundwissen  vorausgesetzt wird – zur Zielgruppe hat.

Kapitel fünf bis zwölf widmen sich den Anwendungen und zeigen auf, wie aus den gesammelten Strahlungsinformationen die gewünschten wetter- und klimarelevanten Parameter abgeleitet werden können. Es geht hierbei im Speziellen um Temperatur, Wolken, Niederschlag, Wind, Aerosole,  Spurengase, Eis und Schnee sowie Strahlung. Zahlreiche Praxisbeispiele und Zusammenfassungen nach jedem Kapitel erleichtern den Zugang zum vermittelten Wissen.

Im letzten Kapitel werden  Kenndaten aktuell eingesetzter Satelliten und deren Sensoren in Form von Tabellen übersichtlich dargestellt. Ein detailliertes Literaturverzeichnis am Ende des Buches gibt Empfehlungen zu weiterführender Literatur und Internetseiten, was zum Weiterlesen bzw. Weitersurfen einlädt.

Fazit: „Satellitenmeteorologieˮ liefert einen detaillierten und verständlichen Überblick zu allen relevanten Themenbereichen und zahlreiche Literaturtipps zum Weiterlesen. Die Zielgruppe kann bedenkenlos zugreifen!

Taxonomy upgrade extras: